Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-Südstadt
mit Informationen und Neuigkeiten aus der Christuskirche und der Johanneskirche

Kurze Geschichte der Evangelischen Kirchengemeinde Elberfeld-Südstadt

 

Die Gemeinde entstand am 1. Januar 1970 durch Zusammenschluss der lutherischen und reformierten Gemeinden der Elberfelder Südstadt.

Bestand die Gemeinde zunächst aus insgesamt 5 Predigtstätten, hat das finanzielle Diktat ab den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts zur Schließung von 3 Predigtstätten geführt. Nunmehr gibt es noch 2 Kirchen, die Christuskirche am Unteren Grifflenberg und die Johanneskirche im Von-der-Heydt Park.

An beiden Predigtstätten finden sich Kindergarten-, Kinder- und Kinder­bibeltagsgottesdienste, Gottesdienste in traditioneller und "in anderer Form". Eine Betreuung der Gemeinde­glieder geschieht durch ehrenamtliche Besuchsdienste und die Pfarre­rin und die Pfarrer. An beiden Predigt­stätten existieren Bibelkreise und werden Vortrags- und Gesprächs­abende angeboten. Das diakonische Angebot wird durch den Diakonieausschuss koordiniert und besteht in der Hinwendung zu alten, kranken und gesellschaftlich be­nachteiligten Menschen. Es werden finanzielle Beihilfen gewährt und seelsorgliche und beratende Gespräche angeboten. Dar­über hinaus gibt es eine Rumänien- und eine Lettlandhilfe und Flüchtlingsarbeit.

An den beiden Predigtstätten haben sich Schwerpunkte gebildet. Die Seniorenarbeit liegt mit ihrem Hauptgewicht in der Christuskirche, wo die Gemeinde ein Seniorenzentrum unterhält, für das eine hauptamtliche Leiterin verantwortlich ist. Regelmäßige öffnungszeiten, Andach­ten, Neigungsgruppen und regelmäßige Wandertage bilden den Rahmen des Programms. Die Christus­kir­che ist ein Zentrum kultureller Arbeit. In der Galerie im Turm finden jährlich 5-6 Fotoausstellungen statt, 2 mal im Jahr gibt es das beliebte Christuskirchen-Whiskytasting. Die jährlich stattfindenden Reisen in die schottischen Highlands bilden einen der kulturellen Höhepunkte. Diese Arbeit wird mit dem Sonntagsgottesdienst durch den einmal im Monat stattfindenden Themengottesdienst verbunden. In der Christuskirche ist der Gospelchor "Valley Voices" beheimatet.

In der Johanneskirche liegt der Schwerpunkt der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde, die hier ein Kin­der- und Jugendzentrum unter Führung eines hauptamtlichen Jugendleiters unterhält. Ein jährlicher Höhepunkt ist die Jugendfreizeit in den Sommerferien. Die Konfirmandenar­beit wird in einem vom PTI begut­achteten und von der Landeskirche als Modell angesehenen einjährigen Kurssystem gestaltet. Die Kirchenmusik umfasst Kirchenchor, Flötenkreis, Flötenkreis für Anfänger, Bläserkreis und Gemeindeband. Die Leitung haben neben einer hälftig beschäftigten Kirchenmusikerin auch Ehrenamtliche. Die seit Jahrzehnten gut sortierte und gut ange­nommene öffentliche Bücherei setzt auf Lesungen und Zu­sammenarbeit mit Kindergarten, Schulen und Konfirmandenarbeit. Sie wird von Ehrenamt­lichen verantwortet.

Die vielfältigen Veranstaltungen, Gruppen und Kreise der Kirchengemeinde Südstadt verstehen sich stets als Angebote an die Gesamtgemeinde und sind auch offen für Nichtgemeindeglieder. Wir laden auch Sie herzlich ein, an Gottesdiensten und Veranstaltungen teilzunehmen oder in einer der Gruppen oder einem der Kreise als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter mitzumachen.