Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-Südstadt
mit Informationen und Neuigkeiten aus der Christuskirche und der Johanneskirche

Das Wichtigste zur Trauung

 

Nach der Kirchenordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland ist für eine Trauung der Pfarrer/die Pfarrerin zuständig, in dessen/deren Gemeindebezirk entweder die Braut, der Bräutigam, die Eltern der Braut oder die Eltern des Bräutigams wohnen oder die (zukünftige) Wohnung des Ehepaars liegt.
Voraussetzung für die evangelische kirchliche Trauung ist, dass ein Ehepartner der Evangelischen Kirche angehört, der andere zumindest einer christlichen Kirche. Ist ein Ehepartner evangelisch, der andere katholisch findet eine Trauung in der Regel nach zwischen der Katholischen und der Evangelischen Kirche vereinbarten Gottesdienstagenden statt, die die Beteiligung von zwei Pfarrern vorsehen. Es kann auch gottesdienstliche Feiern anläßlich der Eheschließung zwischen einem evangelischen Christen und einem Nichtchristen geben.Segnungen Homosexueller geht eine Beratung des zuständigen Presbyteriums voraus.
Die Trauungen finden in der Regel in der Johanneskirche oder der Christuskirche statt.
In der Westhälfte unserer Gemeinde ist Pfarrerin Van der List (Christuskirche), in der Osthälfte Pfarrer Monhof (Johanneskirche) Ihr Ansprechpartner.

GM