Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-Südstadt
mit Informationen und Neuigkeiten aus der Christuskirche und der Johanneskirche

50-jähriges Jubiläum der evangelischen öffentlichen Bücherei Johanneskirche Elberfeld-Südstadt

Im Jahr 2019 feiert die evangelische öffentliche Bücherei Johanneskirche ihr 50jähriges Jubiläum unter anderem mit einem Bücherfest für Klein und Groß und einem Literaturgottesdienst in der Johanneskirche.

Seit Beginn ihres Bestehens haben sich sowohl die Lesekultur als auch die Medien, die zur Ausleihe stehen, stark verändert. Eines jedoch ist immer gleichgeblieben: Der direkte Kontakt zum Besucher und der große Einsatz der Ehrenamtlichen besonders für die kleinen Leser.

Das Team der Bücherei

Zum kostenlosen Leihangebot der Bücherei gehören neben Büchern auch Hörspiele und Hörbücher, Spiele und DVDs. Für das ökumenische Team aus evangelischen und katholischen Ehrenamtlichen, das die Bücherei betreut, steht bei der Auswahl und Anschaffung neuer Medien der Leser immer im Mittelpunkt.

Die eher geringe Größe der Bücherei ermöglicht einen unmittelbaren Kontakt zu den Besuchern, die sich über Buchempfehlungen oder erfüllte Bücherwünsche freuen. Oft bleibt auch Zeit für ein persönliches Gespräch oder den Austausch über das gelesene Buch.

Für das Büchereiteam ist es wichtig, die aktuellen Entwicklungen im Bibliothekswesen aufzugreifen
Das Ausleih-System ist seit 2007 EDV gestützt, und in diesem Jahr werden erstmals Medienboxen an die kooperierenden Kindergärten, die Grundschule und an das Seniorenzentrum ausgeliehen.

Leitbild

Ziel der Bibliotheksarbeit der Südstadtgemeinde ist es, ein niederschwelliges Angebot zu bieten, um bei möglichst vielen Menschen Lesefreude und Bildung zu stärken. Der Fokus liegt dabei auf Leseförderung für Kinder, um diesen einen guten Einstieg in das weitere (Bildungs-)Leben zur ermöglichen. Mit der kostenlosen Ausleihe an alle Leser kommt die evangelische Kirche in der Bibliothek an der Johanneskirche ihrem Bildungsauftrag nach.

Geschichte

Die evangelische öffentliche Bücherei Johanneskirche wurde im Jahr 1969 im damals neu entstandenen Gemeindezentrum eingerichtet. Ganze vier Büchereien eröffneten in dieser Zeit in der Gemeinde Elberfeld-Südstadt. Insgesamt gab es in den Siebziger Jahren vierzehn evangelische öffentliche Büchereien im Kirchenkreis Elberfeld! Nach und nach wurden die Büchereien in der Gemeinde allerdings zusammengelegt.

Zu Beginn konnten ausschließlich Bücher und Spiele ausgeliehen werden, in späteren Jahren kamen dann Kassetten und CDs, CD-ROMs und schließlich DVDs hinzu. Bereits seit ihrer Gründung wird die Bücherei – einschließlich der Leitung – von einem Team aus Ehrenamtlichen geführt. Seit 1992 existiert eine Kooperation mit der Nachbargemeinde St. Hedwig, deren Bücherei und ihre Mitarbeiter in die Johanneskirche wechselten, da der Raum für die Bücherei-Arbeit besser geeignet war. Das gute Zusammenwirken mit der Nachbargemeinde zeigt sich auch in der erfolgreichen ökumenischen Zusammenarbeit des Büchereiteams.

Kooperationen

Einmal im Monat kommen die Kinder der Kita St. Hedwig in die Bücherei

Die Bücherei arbeitet mit drei Kindergärten und einer Grundschule eng zusammen. Regelmäßig besuchen Kindergartenkinder die Bücherei und leihen Bücher aus – oder die Büchereimitarbeiter lesen im Kindergarten vor. Vor dem Besuch der Grundschule machen die älteren Kindergartenkinder einen »Bücherei-Führerschein«.

Für Kinder im Grundschulalter gibt es jeden Sommer den bekannten und beliebten »JuniorLeseClub« während der Ferien. Beim Abschlussfest locken auch Urkunden und Preise.

Einige Mitarbeitende der Bücherei lesen regelmäßig in den Wohngruppen der Lebenshilfe am Mastweg vor, wo sie von den Bewohnern oft freudig begrüßt werden.

Veranstaltungen

Die Aufgaben der Bücherei beschränken sich nicht nur auf die Ausleihe und das Vorlesen. Bei immer mehr Veranstaltungen arbeiten die Ehrenamtlichen mit, so beim Lesestart für die Dreijährigen, bei den Kinderbibelwochen, beim Vorlesen zum bundesweiten Vorlesetag, bei der Organisation und Durchführung des »JuniorLeseClub«, bei Literaturgottesdiensten und Gemeindefesten.

Weitere Information

Literaturgottesdienst in der Johanneskirche [siehe]